Wenn wir dem Wesen der Pferde

gerecht werden wollen,

müssen wir sie lassen, wie sie sind

und ihnen geben, was sie brauchen.

 

(Gertrud Pysall)


Wer bin ich?

Mein Fokus

 

Schon früh nahm mich mein Opa mit in den Merfelder Bruch und erklärte mir das Leben wilder Pferde.

Heute stehen die Wildpferde im Mittelpunkt meiner Arbeit und inspirieren mich täglich neu.

 

Mein "kleiner Wilder"

 

2012 habe ich mein Dülmener Wildpferd Kobold ersteigert, gezähmt und mit viel Zeit und Liebe zu einem zuverlässigen Freizeitpartner ausgebildet.

Momentan lebt Kobold an der Westfälischen Reit- und Fahrschule in Münster, steht dort als Lehrpartner zur Verfügung und wird seinem Wesen entsprechend gefördert.

 

Meine Philosophie

 

Mit Herz und Passion setze ich mich für ein naturnahes Zusammenleben und ein faires Miteinander zwischen Pferd und Mensch ein.


Was biete ich?

Natur.

 

Wildpferde-Herden auf der ganzen Welt faszienieren mich:

Ihr Leben in Freiheit, ihr Sozialverhalten und ihre Anpassung an Natur und Klima.

 

Ich bereise und studiere verschiedene Projekte und berichte  natürlich auch über Wildpferde und ihre Situation hier in Deutschland.

 

Für die Wildpferdefreunde e.V. verstärke ich den Vorstand im Bereich "Öffentlichkeitsarbeit".

Gesundheit.

 

Ich fördere die Gesundheit Deines Pferdes durch verschiedene Behandlungsmethoden zur Behebung von muskulären Verspannungen, Gelenkblockaden oder einer Becken-Schiefstellung.

 

Meine Ausbildung zur Pferde-Physiotherapeutin habe ich am DIPO in Dülmen absolviert.

Als lizensierte Therapeutin nehme ich regelmäßig an Fortbildungen teil, um die Qualität meiner Behandlungen zu erhalten.

Freiheit.

 

Ich bin FN-Trainerassistentin und FN-Berittführerin.

 

Um die Physiologie des Menschen zu verstehen, habe ich mich an der Timmermeisterschule in Münster im Bereich Faszientraining schulen lassen.

 

In einem ungezwungenen, naturnahen Rahmen trainiere und fördere ich Pferde und Menschen mit dem Schwerpunkt "Biomechanik".



aktuelle Informationen

05. März 2020

 

Heute ist ein Artikel über die Wildpferdefreunde e.V. in der Dülmener Zeitung erschienen:


Bild: Antenne Münster
Bild: Antenne Münster

18. März 2020

 

Aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus werde auch ich vorerst mit meiner Tätigkeit voraussichtlich bis zum Ende der Osterferien pausieren.

 

Die jeweils aktuellen Hinweise und Richtlinien der FN könnt Ihr auf der Homepage nachlesen: 

www.pferd-aktuell.de/coronavirus