Pferde - Physio

 

Meine Ausbildung zur Pferde-Physiotherapeutin habe ich am Deutschen Institut für Pferdeosteopathie (DIPO) absolviert.

Das DIPO wurde als erste deutschsprachige Ausbildungsstätte im Jahr 1997 von Beatix Schulte Wien gegründet und steht für eine fundierte und ganzheitliche Wissensvermittlung rund um die Gesundheit des Pferdes.

 

Als lizensierte Therapeutin nehme ich regelmäßig an Fortbildungen teil, um die Qualität meiner Behandlungen zu erhalten.

 

Um langfristig leistungsfähig zu sein, und dazu gehört der Breitensport gleichermaßen wie der Leistungssport, müssen sich Physis und Psyche Deines Pferdes im Ausgleich befinden.

In einer physiotherapeutischen Behandlung spüre ich funktionelle Bewegungseinschränkungen auf und behebe sie, wenn möglich.

 

Bei akuten Fragestellungen solltest Du immer zuerst Deinen Tierarzt/Deine Tierärztin kontaktieren, nur er oder sie kann in solch speziellen Fällen eine Indikation für eine Physiotherapie stellen!

 

Ich bitte Dich für die Behandlung Deines Pferdes um einen geeigneten Zeitrahmen von rund 1,5 Stunden, um von Anfang an keinen Stress aufkommen zu lassen, denn dieser kann sich negativ auf das Befinden Deines Pferdes auswirken.   


Ergänzende Leistungen

Foto: S. Kottmann
Foto: S. Kottmann

Thermographie

 

Ich integriere Infrarotthermographie in meine Physiotherapie.

 

Eine Wärmebildkamera wandelt Wärmestrahlung auf der Körperoberfläche des Pferdes mittels eines Sensors in Bilder um, welche zur Diagnostik genutzt werden können.

 

Selbstverständlich stelle ich die Bilder Mit- und Nachbehandlern zur Verfügung! 

Foto: S. Kottmann
Foto: S. Kottmann

Stresspunktmassage

 

Jede Bewegung führt an definierten Stellen zu Höchstbelastung.

Diese Positionen sind immer an den Übergängen der Ansätze und den Ursprungssehnen und deren Übergängen zur Muskulatur zu finden.

 

Durch eine spezielle Massagetechnik nach Jack Meagher versuche ich diese (Trigger-Punkte nachhaltig zu lösen.

Foto: S. Kottmann
Foto: S. Kottmann

Akupressur

 

Ich verfüge über Grundkenntnisse der Akupressur, einem Arbeitsbereich aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

 

Gerne unterstütze ich meine Physiotherapie durch Akupressur verschiedener Punkte, welche ich bei Interesse auch zur Selbstanwendung demonstriere.

 


Spezielle Leistungen

Foto: Inga Eggers
Foto: Inga Eggers

Dorntherapie

 

Ich wende manuelle Griff- und Behandlungstechniken der Methode Dorn an, um Fehlstellungen des Beckens, der Wirbelsäule und/oder der Schulter zu behandeln und Beinlängen-Differenzen auszugleichen.

 

Gerade nach Unfällen oder Stürzen ist es wichtig, die Statik im Pferdekörper wieder vollumfänglich herzustellen!

Auch junge Pferde profitieren vor dem Anreiten von dieser Behandlungsmethode.

Foto: S. Kottmann
Foto: S. Kottmann

Physikalische Therapie

 

Diese Therapieform umfasst den Einsatz thermischer oder mechanischer Therapietechniken.

 

Ich ergänze meine Behandlung sinnvoll durch eine Holz-Faszienrolle oder eine heiße Rolle, eine Moorpackunge oder Tapes, um eine Tiefenwirkung zu sichern und das Wohlbefinden Deines Pferdes zu steigern.

 

Foto: S. Kottmann
Foto: S. Kottmann

Leistungsdiagnostik

 

Zu einem ganzheitlichen Trainingsaufbau gehört eine professionelle Leistungsdiagnostik Deines Pferdes, um einen passenden und zielführenden Trainingsplan erstellen zu können.

 

Ich ermittle und analysiere mittels eines Polar-Systems mit Herzfrequenzsensor alle notwendigen Daten, um einer Überbelastung mit Folgeschäden vorzubeugen.

 

Eine Leistungsdiagnostik eignet sich im Bereich der Rehabilitation genauso gut wie im gezielten Training oder zum Fettabbau bei übergewichtigen Pferden.


Hinweis zur Versicherung:

 

Das Risiko der hier angebotenen Leistungen ist durch meine Betriebs-Haftpflicht-Versicherung abgedeckt!